8th International Conference on Sustainability and Responsibility: Globale Leitkonferenz mit rund 500 Teilnehmern aus rund 50 Nationen für CSR und Nachhaltigkeit erfolgreich in Köln gestartet

Im Zeichen einer dynamischen globalen Entwicklung und gesellschaftlicher Herausforderungen treffen sich ab heute internationale Wirtschafts- und Nachhaltigkeitsexperten auf der 8th International Conference on Sustainability and Responsibility in der Flora Köln.

Noch bis zum Freitag werden sich Vordenker im Bereich des nachhaltigen Managements wie John Elkington, R. Edward Freeman, Wayne Visser, Lize A.E. Booysen, Ernst U. von Weizsäcker, Robert G. Eccles, Georg Kell, John Spengler und viele weitere bekannte Vordenker mit interessierten Managern, NGO-Vertretern, Wissenschaftlern und Nachwuchsführungskräften austauschen. Das englischsprachige Fachsymposium findet zum ersten Mal in Köln statt und wird vom Center for Advanced Sustainable Management (CASM) an der Cologne Business School (CBS), in Kooperation mit der Humboldt-Universität (HU) und der Hamburg School of Business Administration (HSBA) organisiert.

Zur achten Ausgabe der CSR- und Nachhaltigkeitskonferenz begrüßte Conference Chair Prof. Dr. René Schmidpeter die Gäste mit einem leidenschaftlichen Appell: „Nachhaltigkeit ist mehr als ein Schlagwort – es ist eine gemeinsame Vision für die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, um unsere Zukunft positiv zu gestalten. Diese Konferenz ist eine Einladung an alle Wegbereiter, die gemeinsam die Gegenwart von der Zukunft aus denken. Das Symposium ist eine einmalige Chance die Nachhaltigkeitsdebatte weltweit zu forcieren und unser derzeitiges Wirtschaftssystem weiter zu entwickeln.“

Zu den diesjährigen Programmhöhepunkten zählt der Diskurs zwischen John Elkington, Urvater der Triple Bottom Line und jungen Vordenkern zum Thema „The Future of CSR and Sustainable Management“ sowie die Verleihung des Lifetime Achievement CSR Award 2018 durch den Laudator Georg Kell, Vorsitzender von Arabesque und Gründungsdirektor des UN Global Compact.

An den drei Tagen werden die Konferenzteilnehmer die Themen rund um „Verantwortungsvolle Führung“, „Digitalisierung und neue Technologien“, „Business Transformation“, „Social Innovation & Entrepreneurship“, „(Corporate) Governance“ und „Responsible Finance“ in Podiumsdiskussionen, Expert Sessions und interaktiven Workshops diskutieren.

Im Vorfeld dieser bedeuteten globalen CSR-Konferenz stimmte bereits die 5th Responsible Management Education Research Conference unter Schirmherrschaft der UN PRME (Principles of Responsible Management Education) – die vom 12. bis 13. November 2018 stattfand – Initiative zahlreiche Teilnehmer aus der Wissenschaft auf das Thema „Verantwortungsvolle Führung in der Ausbildung von Nachwuchskräften“ an der Cologne Business School ein.

Im Rahmen dieser UN-Initiative wurde Prof. Dr. Elisabeth Fröhlich, Präsidentin der Cologne Business School, zur neuen Sprecherin des PRME Chapter DACH ernannt und wird sich verstärkt für die Zusammenarbeit zwischen den deutschsprachigen Hochschulen im Themenfeld Nachhaltigkeit einsetzen. Lisa Fröhlich „sieht den Zeitpunkt gekommen, dass Nachhaltiges Management umfassend auch in den Business Schools gelehrt wird“. Sowohl die Studierenden, als auch die Unternehmen sind bereit in einem neuen Management-Paradigma zu denken.

Mehr Informationen zur 8th International Conference on Sustainability and Responsibility sowie das Veranstaltungsprogramm unter: www.international-csr.org/

 

Ähnliche Beiträge

Das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik veranstaltet einen Zukunftsdialog mit Partnern aus...

Die 8th International Conference on Sustainability and Responsibility geht heute erfolgreich in...

Wie eine vollkommene Transparenz in der textilen Kette mittels digitaler Technologien hergestellt...

Ein Kommentar
  1. so ehe ich das auch. Großartig

Hinterlassen Sie eine Antwort