Die Zukunft der Arbeit befindet sich im Wandel. Menschenzentrierte Führung, Selbststeuerung, Eigenverantwortung, Teilhabe und Flexibilität der Beschäftigten sind einige Prinzipien, die unter dem Begriff „New Work“ gefasst werden – ein Begriff, der bereits in den 1970er Jahren vom Sozialphilosophen Frithjof Bergmann geprägt wurde

Uns interessiert die Frage: Ist New Work die “Arbeit an der Zukunft?” Wie verändern sich Organisation und Führung, wenn der Mensch und seine Bedürfnisse in den Vordergrund rücken (sollen). Wer profitiert davon? Und wer nicht? Wo besteht womöglich die Gefahr einer Spaltung in der Arbeitswelt?

Das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik möchte diesen Fragen auf den Grund gehen und Stimmen zu Wort kommen lassen, um verschiedene Aspekte zu beleuchten und zu einem erweiterten Verständnis von New Work beizutragen.

Hier sind unsere Fragen:

  • Was sind Ihre persönlichen Berührungspunkte mit New Work und wie zeigen sich diese in Ihrem Alltag?
  • Wie verändern sich Führung und Organisation, wenn der Mensch und seiner Bedürfnisse in den Vordergrund gestellt werden?
  • Welche Chancen bietet New Work?
  • Wo sehen Sie Herausforderung bei der Implementierung und wo stößt New Work auch an seine Grenzen?
  • “New Work als Arbeit an der Zukunft?”
    Kann New Work einen Beitrag für die Bewältigung unserer globalen Herausforderungen leisten? Und wenn ja, wie?

Wir freuen uns sehr, dass Sie sich in diese Debatte einbringen – herzlichen Dank!

Geplant ist die Veröffentlichung Ihrer Antworten auf unsere 5 Fragen als Namensbeitrag in dem hier hinterlegten, kostenlos verfügbaren Online-Dossier sowie entsprechend auf den Kommunikationskanälen des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik.

Bitte senden Sie Ihre schriftlichen Antworten nebst Kurzvita (bitte beachten Sie die Hinweise im Antwortbogen) sowie Ihre Einverständniserklärung zur Veröffentlichung per Mail an atanackovic@dnwe.de.

 

Zum Download

Antwortbogen zu den Interviews

Einverständniserklärung

 

Die Zukunft der Arbeit befindet sich im Wandel. Menschenzentrierte Führung, Selbststeuerung, Eigenverantwortung, Teilhabe und Flexibilität der Beschäftigten...

Die Zukunft der Arbeit befindet sich im Wandel. Menschenzentrierte Führung, Selbststeuerung, Eigenverantwortung, Teilhabe und Flexibilität der Beschäftigten...

Die Zukunft der Arbeit befindet sich im Wandel. Menschenzentrierte Führung, Selbststeuerung, Eigenverantwortung, Teilhabe und Flexibilität der Beschäftigten...