Dialoggespräch zwischen Renata Jungo Brüngger und Prof. Dr. Stephan Grüninger im Rahmen der virtuellen Jahrestagung 2020

Im Zuge der Auftaktveranstaltung zum Thema “Integrität und Compliance in der Krise – oder: Warum Wirtschaftsethik gerade jetzt gebraucht wird“am 09. Oktober 2020 traten Renata Jungo Brüngger (Vorständin für Recht und Integrität bei der Daimler AG) und Prof. Dr. Stephan Grüninger (Vorstandsvorsitzender des DNWE) in den Diskurs zum Thema Unternehmensverantwortung.

Durch eine Kooperation mit der HTWG Konstanz war es möglich, das Format semi-virtuell auszurichten, sodass der Dialog zur großen Freude der Organisatoren persönlich und vor Ort in Konstanz stattfinden konnte.

Im Gespräch wurde zunächst die Entwicklung des Themas und der spezifischen Inhalte von “Compliance” dargelegt. Es folgten gezielte Fragen zum so genannten Dieselskandal, zu aktuellen gesetzlichen Entwicklungen und zu den Auswirkungen der sich rasant ändernden Umfeldbedingungen auf Integrität in Unternehmen und auf die Beförderung einer ethical awareness in Organisationen. Frau Jungo Brüngger vermittelte Einblicke in Ihre Arbeit bei der Daimler AG und sprach offen und redegewandt über Ihre Sicht zum Thema Unternehmensverantwortung.

Zum Nachbericht zur Veranstaltung gelangen Sie hier:
https://www.dnwe.de/integritaet-und-compliance-in-der-krise/

Hier finden Sie die Aufzeichnung des Dialogs:

 

Ähnliche Beiträge

Interview mit Dr. Wolfgang Bartels. Herr Dr. Bartels, Sie sind seit Juli diesen Jahres Chief...

Würde man Menschen auf der Straße fragen, was sie unter Integrität verstehen, würden, falls sie mit...

“Food for Thought” im Rahmen der semi-virtuellen Auftaktveranstaltung der DNWE-Jahrestagung 2020 zum...

Hinterlassen Sie eine Antwort