Mit dem Projekt “Nachhaltigkeit macht Schule” fördert Weimer Klassenfahrten den Dialog von Schülerinnen und Schülern mit verschiedenen Unternehmen und Institutionen, die sich dem breiten Themenfeld der Nachhaltigkeit verbunden fühlen. Im Zuge der wachsenden Aufmerksamkeit für den Klimawandel und den Umweltschutz sowie dem zunehmenden Engagement zivilgesellschaftlicher Gruppen gewinnt die Nachhaltigkeitsdebatte weiterhin an Bedeutung. Themen wie die gesellschaftliche und unternehmerische Verantwortung werden noch häufiger diskutiert. Und dies nicht nur von Unternehmen, sondern auch von der Politik, die diese Themen sogar politisch priorisiert.

Hier setzt das Projekt “Nachhaltigkeit macht Schule” an und schafft Möglichkeiten des praxisorientierten Dialogs zwischen Schüler*innen und Projektpartnern. Im Rahmen bundesweiter Klassenfahrten besuchen Schülerinnen und Schüler Unternehmen, Stiftungen und weitere Institutionen und erleben Nachhaltigkeit vor Ort, um dadurch besser verstehen zu können, wie nachhaltiges Handeln langfristig realisierbar bleibt und wird. Indem, wie angesprochen, sowohl unternehmerische als auch gesellschaftliche Nachhaltigkeitsinitiativen berücksichtigt werden, gewinnt das Projekt einen ganzheitlichen und vielfältigen Charakter.

Die projektbezogene Publikation “Nachhaltigkeit macht Schule” ermöglicht es einerseits den Projektpartnern ihre Nachhaltigkeitsinitiativen vorzustellen, andererseits bietet die Publikation dem/der Leser*in eine Einführung in die zentralen Begriffe der Nachhaltigkeitsdebatte. Mit dem Projekt werden somit Nachhaltigkeitskompetenzen bereits in der Schule gefördert und Schüler*innen dazu ermutigt, Diskussionen zur Nachhaltigkeit aufmerksam zu verfolgen, um Nachhaltigkeitsinitiativen kritisch und fundiert bewerten zu können.

Insgesamt will das Projekt langfristig einen praxisorientierten und realistischen Blick auf die gesellschaftliche und unternehmerische Verantwortung fördern. Durch Verknüpfung von schülergerechtem Erleben, Verstehen und Handeln fokussiert das Projekt eine eindeutige Zielgruppe und besitzt dadurch ein innovatives Moment.

Weimer Klassenfahrten gehört zur Dr. Weimer Touristikgruppe, die unter der Firmierung Reisedienst Weimer KG bereits seit über 60 Jahren professionelle touristische Dienstleistungen anbietet. Eine über 15-jährige Erfahrung in der Gestaltung und Durchführung von unzähligen, aber jeweils einzigartigen Klassenfahrten, die persönlich begleitet wurden, stellt sicher, dass die Wünsche von Schüler*innen und Lehrer*innen auf ihrer Klassenfahrt erfüllt werden können. Falls Sie ebenfalls den Dialog mit Schüler*innen führen möchten oder einen Blick in die Publikation werfen möchten, finden Sie weitere Informationen unter www.weimer-klassenfahrten.de/nachhaltigkeit-macht-schule und auf www.weimer-touristik.de.

 

Die Köpfe hinter dem Projekt

Thorben Johannes Velner

Thorben Johannes Velner leitet als studentischer Mitarbeiter eigenverantwortlich das Projekt “Nachhaltigkeit macht Schule”. Während seines Studiums der Empirischen Demokratieforschung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der University of Economics and Business Prag lag sein Fokus insbesondere in der Auseinandersetzung mit Theorien der Unternehmensverantwortung und Repressionsstrategien autokratischer Systeme. Ab April 2022 wird er im Bereich digitale Transformation und IT-Solutions bei der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) mitwirken.

 

 

Dr. Jochen J. Weimer

Dr. Jochen J. Weimer steht für die Berücksichtigung des hermeneutischen Moments im Wirtschaftsleben und ist geschäftsführender Gesellschafter der KommunikArte Consulting GmbH, die als Ideengeber und Projektbegleiter fungierte. Während seiner Promotion am Arbeitsbereich “Praktische Philosophie” der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und am “Dipartimento di studi d’impresa, governo e filosofia” der Universität Tor Vergata Rom vertiefte er seine Kenntnisse zu Formen nachhaltigen Wirtschaftens. Dr. Weimer ist langjähriges Mitglied des dnwe und als Lehrbeauftragter für Business Ethics und Wertemanagement an verschiedenen Hochschulen, unter anderem an der Hochschule Fresenius Wiesbaden, darum bemüht, das Themenfeld Wertemanagement praxisnah zu vermitteln.

 

 

Ähnliche Beiträge

Wie wir leben wollen. Kompendium zu Technikfolgen von Digitalisierung, Vernetzung und Künstlicher...

Am 8. Februar ist Götz Werner, der Philanthrop, Goethe-Liebhaber und DM-Gründer im Alter von 78...

Die Preissteigerungsrate in Deutschland ist aktuell so hoch wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Im...

Hinterlassen Sie eine Antwort