Was bedeutet die Corona-Krise für unser künftiges Zusammenleben? Welche Folgen haben die Erfahrungen aus der Krise für uns und weltweit? Wie sollen wir mit diesen Erfahrungen umgehen? Brauchen wir neue Regeln? Einen neuen (globalen) Gesellschaftsvertrag? Fängt Demokratie in der Familie an? Welche Schlüsse oder Handlungskonsequenzen sollte der Einzelne, aber auch die Politik aus der Corona-Krise ziehen?

Mit diesen zentralen Fragen haben sich über 75 Einreichungen im Rahmen des Schülerwettbewerbs 2020 beschäftigt, aus denen 15 Gewinner_innen von einer unabhängigen Jury ausgewählt wurden.

Seit mittlerweile über 10 Jahren besteht der Schülerwettbewerb der Philosphie-Arena für Schülerinnen und Schüler der Klasse 5-13 als Projekt des Landesverbands Philosophie Hessen e.V, unterstützt durch das Deutsche Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE), der Stadt Kelkheim – Kulturdezernat -, der Allianz Stiftung und dem Magazin komplex.

Herzliche Einladung zur diesjährigen Online-Preisverleihung am 07.05.2021 von 17.00 bis ca. 18.45 Uhr.
Eine Anmeldung zur kostenlosen Veranstaltung ist möglich unter philosophiearena@dnwe.de.

Mehr Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

 

Ähnliche Beiträge

Auch wenn die Wirtschaftsethik mittlerweile keine bloße Disziplin des Elfenbeinturms mehr ist,...

Wir suchen innovative Ideen für eine Finanzwirtschaft mit Zukunft! Der Themenbereich Nachhaltige...

Das Junge Führungskolleg der Thales-Akademie bietet Nachwuchskräften aus Wirtschaft, Staat und...

Hinterlassen Sie eine Antwort