Im Magazin – herausgegeben von Transparency International Deutschland e.V. – stehen zwei Themen im Fokus: Korruption und Klimakrise. Zwei Themen, die bisher oft nicht zusammengedacht werden und doch eng verknüpft sind. Die 93. Scheinwerfer-Ausgabe wirft einen Blick auf verschiedene Bereiche, in denen Korruption zum “Klimakiller” werden kann – zum Beispiel, wenn Klimagelder für andere Zwecke ausgegeben werden als eigentlich gedacht oder wenn Regulierungsbehörden und politische Entscheidungsträger:innen die Ziele bestimmter Interessensgruppen gegenüber dem Allgemeinwohl priorisieren (“regulatory capture”).

Kommende Woche findet außerdem zu diesem Thema eine digitale öffentliche Debatte im Zuge der Aktivitäten rund um den Internationalen Antikorruptionstag statt. Unter dem Titel “Erst die Lobby, dann das Klima?” diskutieren dazu:

  • Viviane Raddatz, Leiterin des Klima- und Energiebereichs bei WWF Deutschland
  • Dr. Christina Deckwirth, Campaignerin bei LobbyControl
  • Lili Fuhr, Referentin für Internationale Umweltpolitik bei der Heinrich-Böll-Stiftung
  • Carel Mohn, stellvertretender Vorsitzender von Transparency Deutschland, Chefredakteur klimafakten.de, Programmdirektor Clean Energy Wire (Moderation)

Mehr Informationen und die Anmeldung finden Sie hier.

 

Ähnliche Beiträge

Offizieller Launch der Studienergebnisse in Form eines umfassenden Kompendiums Wie gehen...

Wir müssen die Zusammenarbeit mit China neu definieren. Diese Forderung richten führende...

Hochrangige Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft aus ganz...

Hinterlassen Sie eine Antwort